Kategorie-Archiv: Organisatorisches

Sponsorenvorstellung: Soomz.io

BarCamps sind ohne die Hilfe von wirtschaftlichen und Sachsponsoren nur schwer oder gar nicht realisierbar. Insofern braucht auch das FernUniCamp Sponsoren und wir freuen uns daher sehr über das Engagement der folgenden Akteure: Das FernUniCamp wird 2016 ermöglicht durch diese Partner und Sponsoren – Danke!

Soomz.io (soomz.io)
Soomz.io (soomz.io)

Soomz.io beschreiben sich selbst mit folgenden Worten:

„Wir finden es super, Erlebnisse mit unseren Freunden zu teilen, und können uns einen Alltag ohne Smartphone, Computer und Co. nicht mehr vorstellen. Allerdings haben wir keine Lust, unsere persönlichen Daten mit skrupellosen Hackern und neugierigen Nasen zu teilen.

Darum nehmen wir das Thema Privacy selbst in die Hand und entwickeln einfache, clevere Produkte, die dir die Möglichkeit geben, deinen „Zoo“ offen oder geschlossen zu halten, wann immer du willst.

soomz.io – Stay out of my zoo!“

Sponsorenvorstellung: GeoSurfen

BarCamps sind ohne die Hilfe von wirtschaftlichen und Sachsponsoren nur schwer oder gar nicht realisierbar. Insofern braucht auch das FernUniCamp Sponsoren und wir freuen uns daher sehr über das Engagement der folgenden Akteure: Das FernUniCamp wird 2016 ermöglicht durch diese Partner und Sponsoren – Danke!

GeoSurfen (geosurfen.com)
GeoSurfen (geosurfen.com)
GeoSurfen ist ein Community gestütztes location based Adventure Game für Smartphones und verbindet eine klassische Schnitzeljagdt mit Elementen, um seine Umgebung auf spielerischer Art und Weise zu erkunden. Über sein Smartphone wird dem Geosurfer durch die Community angelegte spielbare Abenteuer (=Waves) angeboten, auf deren Weg er suchen, Rätsel und Aufgaben lösen muss
und dabei Punkte (=Surfies) erspielen kann. Dabei werden die Elemente, die der Spieler absolvieren muss, erst mit erreichen der Station auf dem Smartphone ausgelöst. Die erspielten Surfies können gegen virtuelle Items, welche konkrete Aufgaben erfüllen müssen, gegen Gadgets und gegen Prämien in der Community eingetauscht werden.

letzte Infos: Newsletter: 19.09.2016

Liebe FernUniCamper*innen

  • Am Freitag findet das erste FernUniCamp statt. Ab 16:30 Uhr beginnen die Workshops. Die Anmeldung befindet sich im KSW A-Bereich und ist ab 16:00 Uhr besetzt (Link zum Campusplan).
  • Im Video-Workshop sind kaum noch Plätze frei.
  • Der Workshop „Geht da noch was?“ Status Quo, Perspektiven und Grenzen der wissenschaftlichen Informationsversorgung im Kontext Fernlehre“ muss aufgrund mangels Interesses abgesagt werden, leider. Ihr könnt dafür gerne in den Workshop „“Urheberrecht und Open Access: eine kritische Diskussion der Themen zum aktuellen Stand des Wissenschaftsurheberrechts mit gesellschaftl. Folgen“ am 23.09.2016 von 16:30 -18:30 Uhr besuchen.
  • Erste Sessionideen findet ihr bereits im freigegebenen Google-Dokument, ihr könnt diese mit euren Ideen gerne weiter anreichern.
  • Ab 8:00 Uhr ist das Frühstück am Samstag eröffnet und lädt alle FernUniCamper*innen zum Netzwerken ein.

Für alle Eltern noch ein Hinweis: Wir haben vor Ort eine Kinderbetreuung eingerichtet – auch dafür wäre es gut zu wissen wann und mit welcher Kinderzahl diese frequentiert wird, dazu bitte ebenfalls eine Mail an die Orga.

Alle Infos zum #fernunicamp16 erhaltet ihr unter: http://www.fernunicamp.de

Sponsorenvorstellung: Sonntagmorgen

BarCamps sind ohne die Hilfe von wirtschaftlichen und Sachsponsoren nur schwer oder gar nicht realisierbar. Insofern braucht auch das FernUniCamp Sponsoren und wir freuen uns daher sehr über das Engagement der folgenden Akteure: Das FernUniCamp wird 2016 ermöglicht durch diese Partner und Sponsoren – Danke!

Sonntagmorgen (sonntagmorgen.de)
Sonntagmorgen (sonntagmorgen.de)

Sonntagmorgen röstet in der eigenen Rösterei in Namen nachverfolgbare Spezialitätenkaffees aus aller Welt und bietet diese zum Kauf über einen Onlineshop im Internet an. Hinter Sonntagmorgen.com steht ein junges Team von Kaffee-Enthusiasten, die täglich daran arbeiten, die Welt mit richtig gutem Kaffee ein wenig schöner zu machen. Mit viel Liebe wird der Kaffee mehrmals in der Woche frisch in der hauseigenen Rösterei geröstet und die vom Kunden individuell online gemischten Blends von Hand gemischt und verpackt.

Und wohin bei meiner Ankunft? virtuelle Tour zum #FernUniCamp16

Über diese virtuelle Tour könnt ihr euch im Vorhinein schon einmal orientieren. Das Gelände des FernUniCampus ist groß. 360° Aufnahmen ermöglichen dir ohne, dass du anwesend sein musst, einen virtuellen Besuch auf unseren Campus. Wir zeigen dir den Ort, als wärst du schon da (abgesehen von den Brüchen in den Aufnahmen ;)).

Gerade, wen man in Eile ist, kann es sich lohnen, bereits vor der Ankunft eine virtuelle Tour durch den Campus zu machen.

Wir haben eine eigene Tour mit minimalen Aufwand erstellt. Das ist uns wichtig, um euch zu zeigen, dass jeder selbst eine solche Umgebung bearbeiten kann und nicht immer High End Geräte notwendig sind.

Wenn ihr euch in der 360° Umgebung nicht zurecht findet, dann klickt bitte zuerst auf gelben Kasten mit dem Fragezeichen. Ich habe versucht euch ein kleines Tutorial zusammenzustellen.

Die Wahrnehmung von 360 Grad Umgebungen bricht mit unseren bisherigen medialen Wahrnehmungsformaten (näheres im Social Software Blog mit dem Artikel „Erleben von Immersion in virtuellen Umgebungen“ des Lehrgebiet der Mediendidaktik der FernUniversität in Hagen), lasst euch daher nicht abschrecken, wenn ihr euch nicht sofort in der Umgebung bewegen könnt.

Anreise und Übernachtung in Hagen?

Anreise mit Bahn und Bus

Reist du mit der Bahn an, so bringt dich die Buslinie 515 direkt zur Haltestelle FernUniversität. Einen Fahrplan kannst du auf der Webseite des VRR  abrufen.

Anreise mit dem Auto

Reist du mit dem Auto an, erreichst du Hagen über die Autobahnen A1 oder A46.

Übernachten in Hagen

Tatsächlich ist das gar nicht so einfach, aber möglich! Ein paar dieser Optionen haben wir für euch in einer Google-Map gesammelt.

Bedenke auch gerne solche Optionen, wie Airbnb.

Wir haben ein paar Angebote in den unterschiedlichen Kategorien zusammengestellt. Gerne sammeln und ergänzen wir weitere Vorschläge 🙂 Schreibe dazu in einem Kommentar unter diesem Beitrag deine Ergänzung und wir pflegen diese so schnell, wie möglich ein.

 

Save the Date! #FernUniCamp16

Alles digital oder was? Bildung und Fernlehre im digitalen Zeitalter

fernunicamp16

Ein FernUniCamp mit Workshop-Programm und Kolloquium? Ja. Wir wollen Studierende, Mitarbeitende im Hochschulbetrieb und Interessierte zusammenbringen und haben uns aus diesem Grund für diese Dreier-Kombination entschieden. Die Workshops werden mit dem Kolloquium parallel angeboten, während das FernUniCamp im BarCamp-Format für sich allein steht. Mit den vorgelagerten Workshops und dem Kolloquium wollen wir insbesondere BarCamp-Newbies einen Anreiz bieten, um das offene Austauschformat eines BarCamps kennen zu lernen.

Wir laden zum #FernUniCamp16 am 23. und 24.09.2016 in unser Headquarter nach Hagen ein.

 Save the Date!

Organisiert wird das #FernUniCamp16 vom Lehrgebiet der Mediendidaktik der FernUniversität in Hagen.